Krug, Holger

* 06. Mai 1965
† 30. Dezember 2020

Und wenn ihr schon weint,
dann bitte vor Glück.
Dann bin ich da oben ja
und sing mit euch mit.
Das Leben ist schön,
auch wenn es vergeht.
Sarah Connor

 

Kampmann, Ursula

* 12. Februar 1938
† 01. Januar 2021

Erinnere Dich an mich,
aber nicht an dunklen Tagen.
Erinnere Dich an mich
in strahlender Sonne,
wie ich war, als ich noch alles konnte.
„Nun bin ich zu Hause.“

 

Preker, Hedwig

* 07. Mai 1928
† 18. Dezember 2020

Wir sind nur Gast auf Erden
und wandern ohne Ruh’
mit mancherlei Beschwerden
der ewigen Heimat zu.

 

Dutschke, Jürgen

* 08. Dezember 1947
† 26. Dezember 2020

Keiner wird gefragt, wann es ihm recht ist,
Abschied zu nehmen von Menschen,
Gewohnheiten, sich selbst; irgendwann
plötzlich heißt es, damit umgehen,
ihn aushalten, annehmen, diesen Abschied,
diesen Schmerz des Sterbens, dieses
Zusammenbrechen, um neu aufzubrechen.

 

Güttel, Hedwig

* 26. März 1926
† 26. Dezember 2020

Müde geworden
von den langen Wegen
des Lebens und des Sterbens,
bin ich endlich angekommen.

 

Loeser, Rita

* 15. August 1941
† 25. Dezember 2020

Wenn Ihr an mich denkt, seid nicht traurig,
sondern habt den Mut,
von mir zu erzählen und auch zu lachen.
Lasst mir einen Platz zwischen Euch,
so wie ich ihn im Leben hatte.

 

Luft, Rosa

* 20. Oktober 1926
† 26. Dezember 2020

Wenn die Kraft versiegt,
die Sonne nicht mehr wärmt,
der Schmerz das Lächeln einholt,
dann ist der Tod eine Erlösung.

 

Guardian, Margot

* 26. März 1938
† 26. Dezember 2020

Begrenzt ist das Leben,
doch unendlich die Erinnerung.

 

Bischof, Helmut

* 21. August 1957
† 25. Dezember 2020

Vertraut auf eure Erinnerungen -
sie bleiben unvergesslich.
Vertraut auf eure Liebe -
sie gibt euch Kraft und Zuversicht.
Vertraut auf die Zeit -
sie lindert den Schmerz und
lässt die Freude wiederkommen.

 

Brockmeier, Karl

* 25. Juli 1942
† 24. Dezember 2020

Wenn das Licht erlischt, bleibt die Trauer.
Wenn die Trauer vergeht, bleibt die Erinnerung.

 

Hahn, Nikolai

* 05. September 1955
† 24. Dezember 2020

Immer in unseren Gedanken,
immer in unseren Herzen,
immer bei uns.

 

Jolk, Franz Josef

* 21. Januar 1934
† 23. Dezember 2020

Danke für den Weg, den Du mit uns gegangen bist.
Danke für Deine Nähe, die uns Geborgenheit gab.
Danke für Deine Hand, die uns so hilfreich war.
Danke, dass es Dich gab.

 

Gretenkort, Franzis

* 17. April 1930
† 17. Dezember 2020

...und am Ende meiner Reise
hält der Ewige die Hände,
und er winkt und lächelt leise -
und die Reise ist zu Ende.

Matthias Claudius

 

Gerbens, Lieselotte

* 18. September 1934
† 19. Dezember 2020

Müde geworden
von den langen Wegen
des Lebens und des Sterbens,
bin ich endlich angekommen.

 

Cohaus, Gerhard

* 02. März 1950
† 21. Dezember 2020

Nun ruhen deine fleiß’gen Hände,
die tätig waren immerdar.
Du ahntest nicht, dass schon das Ende
für dich so schnell gekommen war.
Hab’ tausend Dank für deine Müh’,
in unserem Herzen stirbst du nie.

 

Rosenkranz, Michael

* 10. August 1969
† 20. Dezember 2020

Ohne DICH

 

Haarhoff, Heinrich

* 29. März 1951
† 21. Dezember 2020

Immer in unseren Gedanken,
immer in unseren Herzen,
immer bei uns.

 

Schumacher, Alex

* 05. Februar 1933
† 21. Dezember 2020

Traurig, Dich zu verlieren.
Dankbar, Dich erlöst zu wissen.
Schön, mit Dir gelebt zu haben.
Glücklich, Teil von Dir zu sein.

 

Schmitz, Helmut

* 12. Juli 1934
† 21. Dezember 2020
 

Basner, Ursula

* 12. Januar 1937
† 19. Dezember 2020

Einschlafen dürfen,
wenn man das Leben
nicht mehr selbst gestalten kann,
ist der Weg zur Freiheit
und Trost für alle.

Hermann Hesse