Werner, Margit

* 21. Dezember 1952
† 20. Mai 2022

Wenn die Kraft versiegt,
die Sonne nicht mehr wärmt,
der Schmerz das Lächeln einholt,
dann ist der Tod eine Erlösung.

 

Rocholl, Emmi

* 25. Januar 1936
† 17. Mai 2022

Ein Mensch, der immer für uns da war, ist fort,
es bleiben die Liebe, der Dank und die Erinnerung in unseren Herzen.

 

Scholz, Horst

* 30. August 1931
† 13. Mai 2022

Wenn das Licht erlischt, bleibt die Trauer.
Wenn die Trauer vergeht, bleibt die Erinnerung.

 

Lorant, Gertrud

* 05. November 1919
† 12. Mai 2022

Menschen, die wir lieben, bleiben für immer,
denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen.
Unser Herz will Dich halten,
unsere Liebe Dich empfangen,
unser Verstand muss Dich gehen lassen.
Denn Deine Kraft war zu Ende und Deine Erlösung eine Gnade.
Ein großes Herz hat aufgehört zu schlagen.

 

Kirch, Anna Maria

* 14. April 1950
† 10. Mai 2022

Immer in unseren Gedanken,
immer in unseren Herzen,
immer bei uns.

 

Keweloh, Bernhard

* 03. Februar 1927
† 10. Mai 2022

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.
Ein Mensch, der für uns da war, lebt nicht mehr.
Was bleibt, sind liebevolle Erinnerungen,
die uns niemand nehmen kann.

 

Röhrborn, Ruth

* 03. April 1924
† 09. Mai 2022

Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.

Eichendorff

 

Mehlhorn, Karina

* 04. September 1970
† 05. Mai 2022

Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig,
sondern habt den Mut,
von mir zu erzählen und auch zu lachen.
Lasst mir einen Platz zwischen euch,
so wie ich ihn im Leben hatte.

 

Dworak, Waltraud Klara

* 02. Juli 1955
† 03. Mai 2022

Wenn das Licht erlischt, bleibt die Trauer.
Wenn die Trauer vergeht, bleibt die Erinnerung.

 

Bartmann, Annemarie Waltraud

* 28. Juli 1945
† 03. Mai 2022

Als Gott sah,
dass dir die Wege zu lang,
die Hügel zu steil,
das Atmen zu schwer wurde,
legte er seinen Arm um dich
und sprach: „Der Friede sei dein.“

 

Rosenkranz, Ursula

* 16. Januar 1928
† 01. Mai 2022

Befiehl dem Herrn deine Wege
und hoffe auf ihn,
er wird’s wohl machen.
Psalm 37,5

 

Föst, Siegfried

* 21. Dezember 1930
† 01. Mai 2022

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist.
Nicht mehr kämpfen müssen,
wenn man nicht mehr weiß, wofür.
Gehen dürfen, wenn man das Hier und Jetzt
nicht mehr versteht.
- Das ist Frieden -

 

Dünges, Hannelore

* 26. Juli 1929
† 27. April 2022

Mein Lebensweg ging über
Höhen und Tiefen,
durch Licht und Schatten,
nun bin ich am Ziel.

 

Linzbach, Peter

* 24. März 1939
† 22. April 2022

Lieben heißt loslassen.
Wir haben losgelassen, weil wir wissen,
dass es Dir jetzt besser geht,
und Du endlich wieder vereint bist
mit Deiner geliebten Trudi.

 

Lauven, Ernst

* 15. Januar 1933
† 22. April 2022

Ich habe gelebt, um zu sterben.
Ich bin gestorben, um zu leben.

 

Schulte, Gottfried

* 21. November 1935
† 21. April 2022

Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig,
sondern habt den Mut,
von mir zu erzählen und auch zu lachen.
Lasst mir einen Platz zwischen euch,
so wie ich ihn im Leben hatte.

 

Steffen, Peter

* 18. September 1945
† 21. April 2022

Alles hat seine Zeit.
Eine Zeit geboren zu werden,
eine Zeit zu sterben.
Eine Zeit beisammen zu sein,
eine Zeit sich zu trennen.

 

Brauner, Walter

* 25. Januar 1928
† 20. April 2022

Schlumm’re sanft in Gottes Frieden,
lieber, guter Vater, du.
Für dein Wirken hier hienieden
schenk dir Gott die ewige Ruh!

 

Kimvila Kami, Menayame Rachi

* 26. Dezember 1970
† 18. April 2022

Eine Blume hat sich schlafen gelegt.
Sie geht auf dem Weg der Ewigkeit
in die Arme Gottes.

Une fleur s'est endormie.
Elle marche sur le chemin de l'éternité
dans les bras de Dieu.

 

Müller, Ingrid

* 10. Februar 1934
† 18. April 2022

Von einer Sekunde zur anderen
hat das Miteinander keine Gegenwart
und keine Zukunft mehr,
nur noch Vergangenheit.